Bloggen 96

Bloggen 96skl

Ja, ja, das kann jeder behaupten, dass er schon 96 gebloggt hätte. Zwar gibt es Blogs seit Mitte der Neunziger, aber den Begriff erst seit 1999. Also was? Genauer müsste ich formulieren: Ich habe schon 96 gebloggt, hatte aber gar keine Ahnung, was ich da tue. 1996 habe ich die erste Version der Webseite für den Autorenraum writers room online gebracht. Es gab ein hässliches Logo mit einem Dach über dem Schriftzug wr, und es gab ein paar Informationen über den Raum und Autoren, die man heute statisch nennen würde. Und während ich das alles (in selbstgebasteltem HTML aus dem Buch „Html für Dummies“) hochgeladen habe, dachte ich: Wäre schön, wenn da ab und zu was Neues auf der Seite stände.

An dieser Stelle fiel mir ein, dass ich die Kolumnen von Max Goldt mochte. Und dass ich auch mal so was schreiben wollte. So kam sie zustande, die erste „Internet-Kolumne“. Im Juli 96. Und genau zwanzig Jahre später soll sie noch mal online gehen. Acht Ausgaben gab es, und jeden Monat wird hier eine neue erscheinen. Die erste Folge „Spallinger anrufen“ ist noch sehr textlastig, das wird sich ändern. Als Extra gibt es die 96er Biografie des Blog-Kolumnisten. Die Farbgebung lässt bereits erahnen, dass mich einige Jahre später eine Begeisterung für Bollywoodfilme ereilen würde.

  • Hinweis für die Ungeduldigen: Auch auf einer einfarbigen Webseite kann es Links geben.
  • Hinweis für die Geduldigen: Auf einer einfarbigen Webseite kann sich Text verbergen. Und den kann man auch markieren.

Startseite des Blogs „Die Internet-Kolumne“  (externer Link)

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Bloggen 96

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s