Augen verdrehen

vlcsnap-error622
(Dev Anand und Nutan in „Dil Ka Bhanwar“, Tere Ghar Ke Samne, 1963- (C) Shemaroo Entertainment)

Das Qtub Minar ist ein Minarettturm in New Delhi und wurde schon im 13. Jahrhundert gebaut. Es ist rund 72 Meter hoch, sicher kein leichter Job für den Muezzin, der dort regelmäßig hinaufsteigen musste. Sehr beeindruckend, davor zu stehen, der Turm ist am Fuß massive 13 Meter breit. Man kann das Bauwerk heute nicht mehr besteigen, nach einem Stromausfall 1981 kam es zu einer Massenpanik, bei der 45 Menschen starben. Seitdem ist der Zugang gesperrt.

Doch 1963 war er noch ein beliebtes Ausflugsziel, und so besteigt in Tere Ghar Ke Samne („Vor deinem Haus“) der aufstrebende Architekt Rakesh Kumar (Dev Anand) mit Sulekha (Nutan) den Turm. Sie ist die Tochter seines Auftraggebers, er genießt mit ihr die Aussicht und entdeckt romantische Gefühle für sie.

Auf dem Weg nach unten schmachtet er Sulukha an und fordert sie auf, ‚der Melodie der Liebe zu lauschen‘. Sulekha macht sich über ihn lustig, entwischt ihm immer wieder, während beide anderen Besuchern begegnen, und verdreht irgendwann die Augen, als ihr  Rakeshs Romantiktrip zu viel wird. Doch irgendwann siegt die pure Lebenslust, und sie eilt zu einem Ausblick, um die frische Brise zu genießen. Mit Recht darf man als Zuschauer annehmen, dass die Romanze nun bald ihren Lauf nehmen wird.

Nicht nur singt Mohammed Rafi wunderbar zur Musik von S.D. Burman, auch die leichtfüßige, leicht ironische Inszenierung von Regisseur Vijay Anand, einem Bruder des Hauptdarstellers, ist eine wahre Freude in Schwarzweiß. Gut sieht man hier, dass Nutan in Nummern glänzen kann, in denen sie selbst nicht singt, keine leichte Aufgabe, nicht einfach passiv dazustehen, während der Herr balzt.

Nutan (eigentlich Nutan Samarth, 1936-1991) hatte ihre größte Erfolge in den Fünfzigern und Sechzigern. Sie spielte an der Seite von allen männlichen Hauptdarstellern der Zeit und gewann fünfmal den Filmfare Award als beste Schauspielerin. Leider starb sie sehr früh an Krebs. Mehrere weibliche Mitglieder ihrer Familie sind ebenfalls als Schauspielerinnen aktiv, die bekannteste ist ihre Nichte Kajol, die in mehreren Filmen mit Shah Rukh Khan erfolgreich war.

Über Dev Anand habe ich ausführlich meinem Blogbeitrag über den Bollywoodfilm der Fünfziger geschrieben, Bollywood in Schwarzweiß.

Fußnote: 2012 besuchte ich das Qtub Minar. Dabei entstand dieses etwas gespenstische Foto. Ich versichere feierlich, es ist nicht manipuliert.

Das Qtub Minar gehört seit 1993 zum Weltkulturerbe (Quelle: Wikipedia).

Qtub Minar, Delhi, Indien


Dil Ka Bhanwar Kare Pukar
Komponist: S.D. Burman
Text: Hasrat Jaipuri
Playbacksänger: Mohammed Rafi

Tere Ghar Ke Samne in der Internet Movie Database

Advertisements

Ein Gedanke zu “Augen verdrehen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s