Lata Mangeshkar – ein Portrait in Song-Clips

(Foto: ndtv.com)

Lata Mangeshkar

Sie ist die bekannteste Playbacksängerin Bollywoods, und weil sie inzwischen fast 88 Jahre alt ist, nennen (vor allem die älteren) Bollywoodfans sie voller Respekt und Zuneigung „Lata-ji“. Ihre Karriere umspannt fast die gesamte Zeit des Bollywoodfilms von der Unabhängigkeit 1947 bis heute.

Geboren wurde sie 1929 in Madhya Pradesh, und seit den Vierzigern nimmt sie Songs für Filme auf.  Quasi im Alleingang etablierte sie die hohe Frauenstimme für die jungfräulichen Heldinnen der Filme und lief allen anderen Sängerinnen der Zeit den Rang ab, auf jeden Fall, was die Popularität angeht. Aufgenommen hat sie zahllose Songs, von daher ist jede Auswahl notwendigerweise subjektiv wie diskutabel.

Für eine romantische Mondschein-Nummer aus dem Film Awaara (Vagabund, 1951) leiht sie ihre Stimme Nargis, die mit Raj Kapoor eines der Traumpaare der Fünfziger Jahre in Indien bildete. Auch privat wurde den beiden eine Affäre nachgesagt, doch geheiratet hat Nargis schließlich den Schauspieler Sunil Dutt. Komponisten des Songs sind Shankar-Jaikishan, eines der bekanntesten Teams der Fünfziger und Sechziger.

Herzzerreißend ist dieses Solo aus Paying Guest von 1957. Shanti (Nutan) sitzt einsam auf dem Dach und singt: „Der Mond ist wieder aufgegangen, aber du bist nicht gekommen. Mein Herz brennt vor Schmerz, was soll ich tun?“ (Übersetzung des Songtextes in Englisch auf dem Blog Bollywood & Beyond)

Und eine etwas flottere Nummer mit Nutan aus dem Film Baarish von 1958. Gesangspartner ist Filmkomponist und Sänger Chitalkar, Nutans Filmpartner ist Dev Anand.

Wie eine Explosion für alle Sinne wirkt dieser Farbclip, eine Tour der Force von Schauspielerin Waheeda Rehman aus dem Film Guide von 1965, einer anspruchsvollen Literaturverfilmung, die auch beim Festival in Cannes lief.

Üblicherweise wurde Latas „kleine“ Schwester Asha Bhosle für die Nummern der Vamps gebucht. Aber 1969 komponierten Laxmikant-Pyarelal extra für Lata eine Show-Nummer, Helen mimte hochkünstlich maskiert und mit Schmuck behängt die Verführerin, die das Tier im Manne dressiert. Die schwarzgemalten Gesichter der Tänzer wirken heute befremdlich, aber die Atmosphäre ist eindringlich.

Der folgende Clip ist keiner der wichtigsten in Latas Karriere – aber der erste Song von ihr, den ich gehört habe, und zwar gesampelt im Song „Addictive“ von Truth Hurts. Allerdings „vergaß“ Produzent DJ Quik, die Rechte abzuklären. Was folgte: großer Erfolg, Plagiatsvorwurf des indischen Komponisten Bappi Lahiri. Er verklagte Universal Records und bezichtigte die Plattenfirma des „kulturellen Imperialismus“. Sicherlich nicht ganz grundlos, denn die fünfzig anderen Samples auf dem Album waren nach Aussage von Truth Hurts  alle rechtlich abgesichert. Ironischerweise ist Lahiri seinerseits bekannt dafür, großzügig westliches Songmaterial verbraten zu haben. Der Verkauf der Platte wurde 2003 gestoppt, Geld sah Lahiri allerdings nie. Auf der Webseite von mtv kann man das Ganze in groben Zügen nachlesen, ebenso in diesem Artikel auf Rediff.com und in einem Interview mit Truth Hurts auf hiphopdx.com.

Hier der Stein des Anstoßes, der Song der Sängerin Truth Hurts (eigentlich Shari Watson) von 2002:

Beim Recherchieren fand ich das hier, das originelle Nachleben dieses Songs mit Original-Sängerin in einem Dortmunder Bus. Unbedingt die Kommentare lesen („Ich habe den Busfahrer in Kirchlinde getroffen er fährt den 460 er.“)

Der folgende Clip erschien 1983 im Film Razia Sultan und zeigt Lata Mangeshkar auf der Höhe ihrer stimmlichen Fähigkeiten. Komponist Khayyam hatte ihn aber schon 1974 aufgenommen und benutzte ihn als Visitenkarte, um andere Jobs in Bollywood zu bekommen. Auf meinem Lieblingsblog Mr and Mrs. 55 ist dazu der Background zu finden, ebenso eine Übersetzung des Texts in Englisch.

Und zum Abschluss noch ein später Clip: Die 66-Jährige Lata singt für die bezaubernde 21-jährige Kajol im Film Dilwale Dulhenia Le Jayenge („Wer zuerst kommt, kriegt die Braut“, 1995), der Shah Rukh Khan und Kajol zu Superstars machte. Man merkt, dass Latas Stimme brüchiger klingt, aber das Ergebnis kann sich immer noch hören lassen. Seit Anfang des Jahrtausends ist sie seltener aktiv, aber die Internet Movie Database verzeichnet noch für 2015 einen Song-Credit.

Credits (Quellen: http://www.hindigeetmala.net, http://www.discogs.com)

Dham Bhar Jho Udhar
Film: Awaara (1951)
Schauspieler: Nargis, Raj Kapoor
Sänger – Lata Mangeshkar, Mukesh
Text – Shailendra
Komponisten – Shankar-Jaikishan

Chand Phir Nikla
Film: Paying Guest (1957)
Schauspieler: Nutan, Dev Anand
Sänger – Lata Mangeshkar
Text – Majrooh Sultanpuri
Komponisten – S.D. Burman

Kahte Hai Pyar Kisko
Film: Baarish (1958)
Schauspieler: Nutan, Dev Anand
Sänger – Lata Mangeshkar, Chitalkar Ramchandra
Text – Rajinder Krishan
Komponist – Chitalkar Ramchandra

Piya Tose Naina Lage Re
Film: Guide (1965)
Schauspieler: Waheeda Rehman; Dev Anand
Sänger – Lata Mangeshkar
Text – Shailendra
Komponisten – S.D. Burman

Aa Jane Jaan
Film: Intaquam (1969)
Schauspielerin: Helen
Sänger – Lata Mangeshkar
Text – Rajinder Krishan
Komponisten – Laxmikant-Pyarelal

Thoda Resham Lagta Hai
Film: Jyoti (1981)
Schauspielerin: Aruna Irani
Sängerin – Lata Mangeshkar
Text – Anand Bakshi
Komponist – Bappi Lahiri

Truth Hurts – Addictive feat. Rakim
Album: Truthfully Speaking (2002)
Komponisten – D. Blake*, E. McCalla*, E. Garrett*, W. Griffin*
Enthält ein Sample aus „Thoda Resham…“ (s.o.)

Ae Dil e Nadaan
Film: Razia Sultan (1983)
Schauspielerin: Hema Malini
Sängerin – Lata Mangeshkar
Text – Jaan Nisar Akhtar
Komponist – Khayyam

Mere Khwabon Mein
Film: Dilwale Dulhania Le Jayenge (1995)
Schauspieler: Kajol, Shah Rukh Khan
Sängerin – Lata Mangeshkar
Text – Anand Bakshi
Komponist – Jatin Lalit

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s